Ausflüge

Mehr als genug für einen Besuch in der Hauptstadt.

Ausflüge

Für unsere Feriengäste bietet Berlin mit all seinen Sehenswürdigkeiten natürlich eine schier unerschöpfliche Quelle an Ausflugszielen. Aber auch in unmittelbarer Umgebung findet sich eine Vielzahl von sehenswerten Orten. Und für Berliner ist die Kombination eines Nahausflugziels mit dem Besuch in Rübezahl eine lohnendes Erlebnis. Mehr als genug für einen Besuch in der Hauptstadt.

Köpenick mit Schloss und Rathaus
Köpenick ist einige Jahre älter als Berlin und Cölln, die Gründungssiedlungen der Hauptstadt. Erst in den 1920er Jahren wurde es eingemeindet, war also historisch lange eigenständig. Der berühmte, von Gerhart Hauptmann verfasste „Hauptmann von Köpenick“ hat hier seinen Ursprung. Eine Bronzestatue vor dem Rathaus erinnert heute an die „Köpenickiade“ von 1906. Sehenswert ist auch das Barockschloss aus dem späten 17. Jahrhundert, das malerisch auf der Halbinsel zwischen Dahme und Spree liegt. Es beherbergt heute einen Teil des Berliner Kunstgewerbemuseums. In der dazugehörigen Schlosskirche finden regelmäßig Konzerte statt.

Friedrichshagen mit Museum im Wasserwerk
Am nördlichen Ufer des Müggelsees liegt das historische, von Friedrich II. gegründete „Kolonistendorf“ Friedrichshagen, in dem seinerzeit Baumwollspinner aus Schlesien und Böhmen angesiedelt wurden. Dank der Anbindung an die Eisenbahn von Berlin nach Frankfurt Oder Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Ort zum Villenvorort und beliebten Ausflugsziel. Das neogotische, denkmalgeschützte Wasserwerk von 1888 beherbergt heute das Wasserwerkmuseum. Bis heute gilt der Ort als „Künstlerdorf“, da es von vielen Künstlern und Galerien als Standort geschätzt wird.

Teufelssee und Müggelberge

Ein spannender und lehrreicher Ausflug den man nicht verpassen sollte. Um das Gewässer ranken sich verschiedene Sagen. Nach einer von dieser Geschichten soll dort ein Teufelsaltar gestanden haben. Den Beginn einer anderen Sage über ein im See verschwundenes Schloss erzählt Inge Kiessig wie folgt nach: „In dem dichten Schilfgürtel am Rande des Teufelssees lag früher ein Großer Stein. Man nannte ihn den Prinzessinnenstein, denn er zeigte die Stelle an, an der einmal ein prächtiges Schloß gestanden hatte, das eine Prinzessin bewohnte. Sie wurde verwünscht und ist samt ihrem Palast im Moor versunken. Zuweilen aber kam sie zum Vorschein.“
Der flache und nährstoffreiche See ist ein in der Eiszeit entstandenes Hochmoor, das vom Schmelzwasser des Eises als Senke ausgestrudelt wurde.

Am See unterhält die Waldschule Teufelssee einen drei Kilometer langen Naturlehrpfad, der rund um den See, vorbei an seltenen Pflanzen wie Teichrosen, Wasserschierling und Sonnentau, führt. Da der Untergrund teilweise morastig ist, führt ein Großteil des Pfads über Holzbretterwege.

Galopprennbahn Hoppegarten
Seit 1868 gibt es die traditionsreiche Pferderennbahn im Osten Berlins, die bis zum ersten Weltkrieg die wichtigste deutsche Rennbahn und ein Zentrum gesellschaftlich-politischen Lebens war. Während der DDR verlor sie rasch an Bedeutung und ein Neustart gestaltete sich nach der Wende aufgrund der finanziellen Situation als schwierig. 2008 ging sie in Privatbesitz über und wurde schrittweise saniert. Heute steht die Bahn unter Natur- und einige der Gebäude unter Denkmalschutz. Bis zu zehn Renntage finden jährlich dort statt und erfreuen sich auch international wieder großer Beliebtheit mit steigenden Besucherzahlen. www.hoppegarten.com

Tierpark Friedrichsfelde
Der Tierpark ist mit 160 Hektar Fläche der größte Landschaftstiergarten Europas. Der 1955 im Osten Berlins gegründete Zoo verfügt über viele Tierhäuser mit weiten Gehegen. Heute leben hier rund 8700 Tiere. www.tierpark-berlin.de

Indoor-Klettergarten BergWerk Berlin-Hellersdorf
In Europas größtem Indoor- und Erlebnis-Hochseilgarten werden auf einer Streckenlänge von 660 Metern Kletterparcours mit 74 unterschiedlichen Herausforderungen angeboten. Auch ohne Erfahrung und Training kann der Hochseilgarten beklettert werden. Und nach dem Adrenalinstoß bietet das Multiplexkino nebenan die nötige Dosis an Erholung. www.bergwerk-berlin.de

FEZ – Berlin Kinder-, Jugend- und Familienzentrum
In der Wuhlheide liegt Europas größtes, gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum, das in seinem Programm Bildung, Erlebnis und Kultur verbindet. Auf 100.000m² Außen- und 13.000 m² Innenfläche bietet das FEZ eine Vielzahl von Angeboten und Veranstaltungen wie z.B. die Astrid-Lindgren-Bühne mit regelmäßigem Theaterprogramm, das Alice-Museum für Kinder oder das Orbitall-Raumfahrtzentrum, das sich an der Internationalen Raumstation ISS orientiert und die Raumfahrt erlebbar macht. Schwimm- und Sporthalle, Konzertsäle, Kino und attraktive Spielplätze machen das FEZ zu einem der beliebtesten Ausflugsorte Berliner Familien. www.fez-berlin.de