Wintersport in Berlin? Aber sicher!

Berlin und Wintersport klingt wie ein Widerspruch in sich. Hohe Berge sucht man hier vergebens und zugefrorene Seen werden nicht zum Betreten freigegeben. Allerdings gibt es mehr Möglichkeiten, sich in Berlin im Winter sportlich zu betätigen, als man denkt.

Rodelbahnen & Skipisten in Berlin

Auch wenn sich der Schnee nicht immer in Berlin blicken lässt – irgendwann kommt er bestimmt. Dann werden Skier und Rodelschlitten aus dem Keller geholt und es geht auf die Suche nach den besten Rodelbahnen und Skipisten in Berlin. Der Teufelsberg ist mit 120 m die höchste Erhebung Berlins und ein ideales Ziel für Wintersportler. Die Müggelberge sind hingegen zwar nur 70–90 m hoch, aber vor allem als Skigebiet in Berlin sehr beliebt. Ob am Trümmerberg im Volkspark Prenzlauer Berg, im Viktoriapark, am Hahneberg in Spandau, am Fichtenberg oder beim Insulaner in Steglitz – wer rodeln will, hat in Berlin viel Auswahl.

Eisstadien & Eisbahnen in Berlin

Ob Hand in Hand über das Eis dahingleiten, alleine die schönsten Pirouetten drehen oder gegeneinander mit hoher Geschwindigkeit über das schimmernde Eis sausen – Schlittschuhlaufen hat viele Gesichter und erfreut sich in Berlin großer Beliebtheit. Dabei ist das Eislaufen auf zugefrorenen Gewässern nicht offiziell erlaubt und äußerst gefährlich. Denn die Eisdecke ist in Berlin oft nicht so dick, wie sie aussieht, und ein Einbrechen ins Eis ein großes Risiko. Stattdessen sollten Wintersportler in Berlin lieber eine der vielen Eisbahnen aufsuchen. Zu nennen sind hier beispielsweise die Erika-Heß-Eisstadion in Wedding, das Eisstadion Neukölln oder die Eisbahn Lankwitz.

Geheimtipp: Eisbahn Rübezahl am Müggelsee

Ein Geheimtipp, der sich immer mehr rumspricht, ist die Eisbahn Rübezahl. Die Eisfläche ist 300 Quadratmeter groß uns bietet damit viel Platz fürs Eislaufen und Eisstockschießen. Der Clou an der Eisbahn Rübezahl ist, dass sie überdacht und rundherum verglast ist. So kann man auch bei Wind und Wetter geschützt über das Eis laufen, fühlt sich aber durch die Glaswände fast so frei wie draußen auf dem Müggelsee. Dass man bei Rübezahl Schlittschuhe ausleihen kann und sich nach dem Wintersport bei einem heißen Kakao oder Kaffee wieder aufwärmen kann, macht die Eisbahn Rübezahl zum perfekten Ausflugsziel im Winter – selbst wenn dieser wettertechnisch zu wünschen überlässt.

Fazit

Wer Rodeln, Ski fahren oder Eislaufen will, der findet in Berlin zahlreiche Möglichkeiten dafür – vom Rodelberg über das inoffizielle Skigebiet in den Müggelbergen bis zum Eisstadion. Ein Geheimtipp ist die Eisbahn Rübezahl am Müggelsee. Durch ihre gläsernen Außenwände hat man freie Sicht nach draußen und es fühlt sich fast so an, als würde man über den Müggelsee gleiten. Auch wenn dieser gerade mal wieder gar nicht zugefroren ist.

Inhaltsübersicht
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Weitere Artikel

    F_blog
    Ferien
    So abwechslungsreich kann ein Sommerurlaub in Berlin sein
    Event
    Teamtag in der Natur – so wird er auch in Berlin zum Erfolg
    Freizeit
    Fahrradtour über den Spree-Radweg bis zum Müggelsee
    Ferien
    Pfingsturlaub in Berlin
    Freizeit
    Endlich Frühling! Familienwanderung am Kleinen und Großen Müggelsee
    Event
    Auszeit fürs Team – entspanntes Mitarbeiterfest in Berlin planen