Wanderung von Friedrichshagen zum kleinen Müggelsee

Die Wanderung zum kleinen Müggelsee startet am S-Bahnhof Friedrichshagen. Genau hier beginnt auch die geschichtsträchtige Bölschestraße, die ihren Namen von Wilhelm Bölsche erbte, der neben Gerhart Hauptmann oder auch August Strindberg einer der Mitglieder des berühmten Friedrichshagener Dichterkreises war.

Bis heute ist die Bölschetraße ein inspirierender Ort. Hier häufen sich Galerien und Kunstgewerbeläden verschiedenster Art, Cafés und kleine Läden für den täglichen Bedarf. Sie schlendern über den beliebten Marktplatz am Rondell zum Wochenmarkt gegenüber der 1901 erbauten Christopherus-Kirche. Deren Schirmherrin war die deutsche Kaiserin, die den Bau im Stil märkischer Backsteingotik verfolgte. Wenn Sie Glück haben, können Sie dort kurz einkehren und zur Ruhe kommen oder eines der ca. 20-minütigen Orgelkonzerte genießen.

Vom Rathaus bis zum Müggelpark wandern

Unweit von hier steht das 1897 erbaute Rathaus, das einst der ganze Stolz Friedrichshagens war. Vorbei an den kleinen Häusern im Kolonialstil erreichen Sie linkerhand die ehemaligen Gebäude der Alten Berliner Bürgerbräu Brauerei. Bis zu ihrer Schließung 2010 war sie die einzige selbständige Familienbrauerei Berlins und galt als Wahrzeichen für die Segler als Tor zum Müggelsee. Das sind die Gebäude noch immer, doch die Zeiten als hier im Biergarten und in der Fabrik das Bürgerbräu in Massen floss, sind leider nach 140 Jahren vorbei. Das Bräustübl, das seit 1873 zur Brauerei gehörte, gibt es allerdings bis heute.

Wenige Schritte weiter links, direkt an der Anlegestelle für Ausflugsschiffe oder Motorboote, erreichen Sie auf der Wanderung den Müggelpark und seinen Spreetunnel. Der Park mit seinen 16.000 Quadratmetern und 117 Bäumen wurde 1843 angelegt und lädt zu einer kurzen Rast ein. Egal, wann Sie dort sind, wird Sie der Blick über den Müggelsee begeistern, wenn Sie auf einer der Bänke Platz nehmen.

Durch den Spreetunnel mit Rad oder zu Fuß an das andere Ufer

Vom Park aus erreichen Sie das gegenüberliegende Ufer am besten durch den Spreetunnel. Der denkmalgeschützte 120 Meter lange Spreetunnel verbindet den Müggelpark mit der Krämereiheide und wurde erst vor kurzem aufwendig saniert. Als erster Eisenbeton-Tunnel in Senkkastenbauweise hält er seinen Anforderungen seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts noch immer tapfer stand. Sommers wie winters ist er einen kurzen Besuch wert. Kühl ist es hier immer, denn er liegt 8,4 Meter unter dem Wasserspiegel der Müggelspree. Sie können ihn jederzeit mit dem Rad oder zu Fuß durchqueren, nur der Einbau eines Aufzugs war aus bautechnischen Gründen nicht möglich und so müssen Sie die Treppen hinein und hinaus zu Fuß bewältigen.

Baden und Naturschutz auf dem Weg zum Kleinen Müggelsee

Auf der anderen Seite des großen Müggelsees erwartet Sie nicht nur der kleine Müggelsee, sondern auch eines der schönsten Natur- und Tierschutzgebiete in Berlin. Im Sommer können Sie hier den Spaziergang unter den kühlenden Baumwipfeln der alten Bäume genießen und es sich an der Badestelle am kleinen Müggelsee gemütlich machen.
Das Wasser des Müggelsees ist sauber, denn es gehört zum Landschaftsschutzgebiet Müggelsee. Es sollte Sie nicht wundern, von weitem einen besonderen Vogel oder Fischotter zu sehen. Neben verschiedenen schützenswerten Pflanzen haben hier auch bedrohte Tierarten wie Drosselrohrsänger, Tafelente und Haubentaucher ein sicheres Zuhause und Überwinterungsgebiet gefunden.

Raststätte auf dem Rückweg nach Friedrichshagen

Es gibt also viel zu entdecken! Auf dem Rückweg vom kleinen Müggelsee in Richtung Friedrichshagen kommen Sie erneut am Rübezahl Berlin vorbei. Unser Erlebnisbereich für Jung und Alt ist nicht nur ein idealer Ort, um bei einem Kaffee und Kuchen am Müggelsee oder einem anderen schmackhaften Getränk den Flüssigkeitshaushalt wieder in Schwung zu bringen, hier bekommen Sie auch etwas Leckeres zu essen und die Kinder können sich, während Sie sich noch etwas ausruhen, auf den Spielplätzen austoben. Selbst im Winter, wenn die Kleinen auf der Eisbahn ihre Runden drehen, warten ein Glühwein oder warmer Apfelsaft an unserem Lagerfeuer auf Sie.

Den Rückweg nach Friedrichshagen können Sie von dort entweder weiterhin zu Fuß antreten, mit dem 169er Bus fahren oder im Sommer mit dem Schiff übersetzen. Auf jeden Fall haben Sie eine Wanderung hinter sich, die sich immer lohnt!

Inhaltsübersicht
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Weitere Artikel

    Event
    Jubiläum mit Freunden und Familie feiern
    Event
    Jahresauftaktfest statt Weihnachtsfeier zur Motivation der Mitarbeiter
    Event
    Kick-Off-Veranstaltung in Berlin planen
    Ferien
    Mit Kindern Berlin erkunden
    Freizeit
    Herbstausflug: Müggelsee und Umgebung entdecken
    Event
    Mitarbeiterfest als Halloweenparty planen

    KONTAKT

    Rübezahl Event GmbH

    Müggelheimer Damm 143, 12559, Berlin
    Tel: +49 (0) 30 65661688-0 
    Fax:
    +49 (0) 30 65661688-295
    E-Mail: info@ruebezahl-berlin.de

    "*" indicates required fields

    Datenschutz*
    Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.