Wanderung rund um den Müggelsee in Berlin

Wer eine schöne Wanderung an den Berliner Seen sucht, ist am Müggelsee bestens aufgehoben. Der mit über sieben Quadratkilometer größte See Berlins im Ortsteil Köpenick eignet sich hervorragend für eine Umrundung. Wir haben eine ca. 17 Kilometer lange Tour für Sie entworfen, die Natur, Erholung und sogar etwas italienischen Charme verspricht. Unterwegs haben Sie zudem mehrere Möglichkeiten baden zu gehen.

Von Rübezahl bis Hessenwinkel

Los geht es am Rübezahl Biergarten am Müggelheimer Damm. Von hier aus führt eine schöne Strecke durch den dichten Wald bis zur Badestelle am kleinen Müggelsee. Während Sie dorthin laufen, können Sie links von sich immer einen Blick auf den See und die Boote erhaschen. Dann erreichen Sie die ca. 130 m lange Badestelle mit Sandstrand nach ca. 3,5 Kilometern vom Startpunkt. Vielleicht Zeit für eine kleine erste Pause? Von dort aus geht es weiter durch die Müggelspreewiesen mit viel Natur und Wald bis zum sogenannten Hessenwinkel am Dämeritzsee.

Von Hessenwinkel bis zum Freibad Müggelsee

Überqueren Sie hier die hölzerne Russenbrücke und folgen Sie einer weiteren Brücke bis auf die Straße am Haselwinkel. Hier kann man nun an der Müggelspree in einem großen Bogen über die Rialtobrücke in Klein-Venedig spazieren. Diese Ecke Berlins gilt als wahrer Geheimtipp. Fünf Kanäle und 13 Brücken bringen hier ein Stück Italien in die Hauptstadt. Genießen Sie den Blick auf große Villen sowie neu angelegte Kanäle und machen Sie dann fernab vom Wasser einen kleinen Abstecher nach Wilhelmshagen. Halten Sie sich an den Mühlenweg und Sie gelangen über die See- und Brückenstraße zum Fürstenwalder Damm hin zum Strandbad Müggelsee. Hier können Sie erneut eine Pause Ihrer Wanderung am Müggelsee machen und einen Sprung ins kühle Nass wagen.

Vom Freibad Müggelsee nach Friedrichshagen und zurück nach Rübezahl

Nach Ihrer Abkühlung geht es weiter am nördlichen Ufer des Müggelsees, vorbei an der Surferwiese am Wasserwerk Friedrichshagen bis kurz vor die südliche Bölschestraße. Wer noch Kraft hat, kann hier auch einen Abstecher in die vielen kleinen Läden dieses „Ku‘damms des Ostens“ machen. Für alle anderen heißt es vorbei an der Anlegestelle Friedrichshagen und ab durch den Spreetunnel. 1926 gebaut, führt er unter der Spree hindurch und verbindet die Kämmereiheide in Köpenick mit dem Müggelpark. Wenn wieder Tageslicht in Sicht ist, warten die Seglergemeinschaft am Müggelsee und die kleine Badestelle „Teppich“ auf Sie.

Jetzt beginnt nochmal eine schöne letzte Etappe mit dichtem Wald und einem wunderbaren Blick auf den See. Auch gibt es hier an heißen Tagen auch nochmal diverse Möglichkeiten ins Wasser zu hüpfen! Wenn Sie den Biergarten am Horizont sehen, ist die nun ca. 17 Kilometer lange Tour geschafft. Hier können Sie auf der großzügig angelegten Terrasse am Wasser sitzen und sich nach der beachtlichen Runde mit leckerem Essen stärken.

Wem die 17 Kilometer für einen Fußmarsch zu lang sind, der kann die gleiche Runde übrigens auch mit dem Fahrrad drehen.

Inhaltsübersicht
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Weitere Artikel

    Event
    Jubiläum mit Freunden und Familie feiern
    Event
    Jahresauftaktfest statt Weihnachtsfeier zur Motivation der Mitarbeiter
    Event
    Kick-Off-Veranstaltung in Berlin planen
    Ferien
    Mit Kindern Berlin erkunden
    Freizeit
    Herbstausflug: Müggelsee und Umgebung entdecken
    Event
    Mitarbeiterfest als Halloweenparty planen

    KONTAKT

    Rübezahl Event GmbH

    Müggelheimer Damm 143, 12559, Berlin
    Tel: +49 (0) 30 65661688-0 
    Fax:
    +49 (0) 30 65661688-295
    E-Mail: info@ruebezahl-berlin.de

    "*" indicates required fields

    Datenschutz*
    Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.