Mit Kindern Berlin erkunden

Am Urlaubsort kennt man jede Sehenswürdigkeit, jedes Museum und jeden Baum, während die eigene Heimatstadt oft ein Buch mit sieben Siegeln bleibt. Warum nicht mit den eigenen Kindern oder Enkeln mal Berlin erkunden, als sei man im Urlaub? Ob Museumsfans, Geschichtsfreunde oder Naturliebhaber – hier ist für jede Familie die passende Idee dabei.

Berliner Museen besuchen

Gerade an regnerischen Herbsttagen bietet sich mit Kindern ein Besuch in einem Berliner Museum an. So gibt es in Berlin viele Museen, die sich speziell an Kinder richten. Empfehlenswert sind zum Beispiel das MACHmit! Museum für Kinder in Prenzlauer Berg, das Labyrinth Kindermuseum Berlin oder die ANOHA-Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin. Aber auch das Spectrum Science Center im Deutschen Technikmuseum, das Computerspielmuseum, das Deutsche Technikmuseum, das Feuerwehrmuseum oder das Museum für Naturkunde sind für Kinder ab dem Grundschulalter zu empfehlen.

Berliner Stadtteile entdecken

Spannend ist es auch, mit Kindern die verschiedenen Berliner Stadtteile zu erkunden. Wie wäre es beispielsweise mit Berlin-Köpenick? Hier findet sich nicht nur ein Barockschloss aus dem 17. Jahrhundert, sondern auch eine Schlossinsel mit Schlosspark und Schlosskirche, der Müggelturm mit toller Aussicht und vieles mehr. Älteren Kindern kann man auch gut die Geschichte vom Hauptmann von Köpenick erzählen und seine Statue vor dem Köpenicker Rathaus besuchen. So wird die Berliner Geschichte für die Kinder fast lebendig. Aber natürlich bergen auch alle anderen Bezirke oder Ortsteile von Berlin spannende Geheimnisse, die sich zusammen mit Kindern entdecken lassen. Solch eine Entdeckungstour durch Berlin wird also lange nicht langweilig.

Berliner Natur erkunden

Auch wenn man es kaum glauben mag: Auch in einer Großstadt wie Berlin gibt es viel Natur zu entdecken. Mit Kindern bietet sich zum Beispiel ein Ausflug rund um die Müggelberge an. Hier findet sich zum Beispiel der Naturlehrpfand Teufelsseemoor, der Groß und Klein über die Flora und Fauna der Gegend aufklärt. Das Besondere ist, dass man das Moor auf einem Steg sogar direkt überqueren kann. Die meisten Kinder finden das besonders spannend – Gänsehaut inklusive. Anschließend kann man noch rund um den Müggelsee durch die Wälder spazieren. Und während sich die Kinder auf dem Abenteuerspielplatz Rübezahl noch einmal austoben, erholen sich die Erwachsenen im gleichnamigen Bistro bei einer Tasse Kaffee.

Fazit

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Wer in Berlin lebt – oder hier zu Besuch ist –, dem bietet die Stadt viele Möglichkeiten, mit Kindern einen aufregenden Tag zu erleben. Ob Sie mit Ihren Kindern oder Enkeln lieber Berliner Museen erkunden, einzelne Stadteile bis ins Detail entdecken oder die Berliner Natur erkunden wollen, bleibt ganz Ihren Vorlieben überlassen.

Inhaltsübersicht
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Weitere Artikel

    F_blog
    Freizeit
    Fahrradtour über den Spree-Radweg bis zum Müggelsee
    Ferien
    Pfingsturlaub in Berlin
    Freizeit
    Endlich Frühling! Familienwanderung am Kleinen und Großen Müggelsee
    Event
    Auszeit fürs Team – entspanntes Mitarbeiterfest in Berlin planen
    Freizeit
    Ostereiersuche ohne Garten? Auf in die Berliner Natur!
    Ferien
    Winter adé! Jetzt Familienurlaub in Berlin für die Osterferien buchen