Fahrradtour nach Neu-Venedig in Berlin

Wer bei Berlin nur an Großstadtflair denkt, der sollte sich mal mit dem Fahrrad in Berlins Osten begeben. Hier bezaubern Berlin und auch das angrenzende Brandenburg mit viel grüner Natur und blau schimmernden Seen. Die nachfolgend beschriebene Fahrradtour ist rund 20 km lang und führt von Berlin-Köpenick aus über Erkner bis nach Neu-Venedig.

Station 1: Rübezahl

Rübezahl in Berlin-Köpenick ist der Ausgangs- und Endpunkt dieser grünen Fahrradtour nach Neu-Venedig im Berliner Osten. Bistro und Biergarten Rübezahl liegt idyllisch am Ufer des Großen Müggelsees. Als Ausgangspunkt bietet er mit seiner phänomenalen Aussicht einen ersten Eindruck, was auf dieser Radtour an Schönheit und Abwechslung zu erwarten ist. Und als Endpunkt laden der Biergarten oder das Bistro die tapferen Radler nach der Tour zur Erholung ein.

Station 2: Müggelsee

Von Rübezahl aus geht es los am Ufer des Großen Müggelsees entlang. Linker Hand glitzert der tiefblaue See zwischen den Bäumen hervor, rechter Hand begeistern üppige Wälder. Da taucht auch schon der Kleine Müggelsee auf. Rechts abgebogen führt die Fahrradtour an der Badestelle Kleiner Müggelsee vorbei, wo ganz nach Geschmack kurz Rast gemacht werden kann. Danach geht es weiter durch die grüne Natur.

Station 3: Erkner

Die Brücke über den alten Spreearm und die Triglawbrücke überquert, kommt schließlich der schillernde Dämeritzsee in Sicht. Hier lohnt sich ein Abstecher nach Erkner. Die einladende Kleinstadt im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg grenzt südöstlich an Berlin. Neben dem Gerhard-Hauptmann-Museum in der Villa Lassen erwartet Sie hier unter anderem ein schmuckes Heimatmuseum im ältesten Gebäude der Stadt.

Station 4: Neu-Venedig

Wieder gen Westen geradelt, geht die Radtour weiter nach Neu-Venedig. Diese beschauliche Wohn- und Wochenendhaussiedlung im Berliner Ortsteil Rahnsdorf liegt malerisch an der Müggelspree, die hier ein kleines Delta bildet, in dem sich fünf Kanäle verzweigen. Die meisten Grundstücke sind Wassergrundstücke, die häufig einen Steg oder ein Bootshaus haben, was dem Viertel den Namen Neu Venedig eingebracht hat.

So fühlt es sich fast wie Urlaub an, durch dieses grüne Kleinod Berlins zu radeln und Neu-Venedig auf dieser Radtour zu erkunden. Jetzt sind es nur noch rund 7 km zzgl. einer Überfahrt mit der Fähre, bis Sie wieder im Bistro Rübezahl ankommen und sich bei Kaffee und Kuchen oder einem kleinen Speisen und kalten Getränken von der schönen Fahrradtour erholen können.

Fazit

Mit dem Fahrrad in Berlin und im angrenzenden Brandenburg unterwegs, können Sie ganz neue Seiten von Berlin und der näheren Umgebung entdecken. Ob Rübezahl am Müggelsee, das brandenburgische Erkner oder Neu-Venedig in Berlin-Rahnsdorf – lassen Sie sich von der Vielfalt auf dieser Radtour einfach überraschen.

 

Inhaltsübersicht
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Weitere Artikel

    F_blog
    Freizeit
    Ostereiersuche ohne Garten? Auf in die Berliner Natur!
    Ferien
    Winter adé! Jetzt Familienurlaub in Berlin für die Osterferien buchen
    Event
    Besonders zu empfehlen: Eislaufen und Eisstockschießen als Teambuilding-Event
    Freizeit
    Lohnt sich ein Ausflug zum Müggelsee auch im Winter?
    Event
    Toll für Teams: Party zum Jahresstart
    Ferien
    Weihnachtsferien in Berlin planen